Edupreneure verändern die Welt

Seit September 2021 entwickeln wir den neuen Studiengang «Edupreneur». Edupreneure sind Bildungs-Innovator:innen, die mit unternehmerischer Haltung Innovation und Bildung zusammenbringen.

Indem sie neue Ideen, Konzepte, Prozesse oder Produkte implementieren, treiben Edupreneure die Veränderung im Bildungsbereich voran. Häufig entsteht daraus ein eigenes Produkt, eine neue Organisationskultur oder gar ein eduStart-up.

 

Wie am Intrinsic Campus insgesamt steht der Mensch mit seiner Persönlichkeit, seinem individuellen Lebensweg, seiner Motivation, seinen Fähigkeiten und seinen Kompetenzen im Fokus der Ausbildung zum Edupreneur. Die Studierenden nehmen auf einer Metaebene die Rolle des:der Forschenden ein, die sich auf der einen Seite im Lernprozess reflektiert, auf der anderen Seite einen aktiven Teil bei der Mitgestaltung von Intrinsic und des Studienganges einnimmt.

Edupreneur_8.jpg

Praxisbezug

Der Bezug zur Praxis steht im Zentrum. Dafür dienen die Challenge, das «Experimentierlabor» und der Austausch mit Partner:innen aus der Berufspraxis.

 

Challenge

Die Challenge (Geschäftsidee) adressiert ein reales Problem im Bildungsbereich, einem eduStart-up oder einer im Bildungsbereich tätigen Organisation, das während dem Studium erarbeitet, gestaltet, geschärft oder implementiert wird. In der Regel arbeiten die Studierenden für die Challenge mit Praxispartner:innen zusammen. Praxispartner:innen und Edupreneure arbeiten auf Augen- und Ohrenhöhe und haben ein Interesse, die Challenge gemeinsam zu «lösen».

 

Inhalte & Inputs

Coaches und Expert:innen aus dem Intrinsic-Netzwerk werden punktuell und mit unterschiedlicher Intensität hinzugezogen. Inputs hauchen «Buzzwords» wie zum Beispiel «Lean Startup, Scrum, Design Thinking, Social Entrepreneurship, agile Didaktik, Kompetenzorientierung, Gamification, Portfolio, persönliches Lernmanagement und Persönlichkeitsentwicklung» Leben ein und werden mitunter durch Themen wie Leadership, Creativity, Fundraising, Storytelling, Business Modelling, Project Management und vielem mehr komplettiert.

 

Eintritt & Kosten

Voraussetzung für den Eintritt ist die Volljährigkeit und ein erfolgreiches Eintrittsverfahren. Dieses besteht aus einem Motivationsschreiben oder -video plus einem persönlichen Gespräch mit der Campus-Koordination. Der finanzielle Beitrag für Studierende beträgt CHF 1’500 pro Semester zur Deckung der Infrastruktur-Kosten.

Interessiert? Dann melde dich bei Robin oder Georg – oder komm an einem Besuchstag vorbei.

Eckdaten Studium
 

  • ​Frühlingssemester: 21.2.–2.7.22

  • Offsite-Event: 17.–20.2.22

  • Semestergebühr: CHF 1’500.– 
     

Studienwoche (Vollzeit)

  • Campustag am Freitag

  • 1 bis 3 Tage Arbeit im Experimentierlabor 

  • 1 Tag Selbststudium

Robin_Kontakt.jpg
Georg_Kontakt.jpg