Edupreneure haben eine Mission, sind mutige und vernetzte Multitalente, teilen ihre unternehmerische Geschichte, kommen aus dem Bildungsbereich – oder möchten schleunigst da hinein.

Seit September 2021 entwickeln wir den neuen Studiengang «Edupreneur». Edupreneure sind Bildungs-Innovator:innen, die mit unternehmerischer Haltung Innovation und Bildung zusammenbringen.

Indem sie neue Ideen, Konzepte, Prozesse oder Produkte implementieren, treiben Edupreneure die Veränderung im Bildungsbereich voran. Häufig entsteht daraus ein eigenes Produkt, eine neue Organisationskultur oder gar ein eduStart-up.

 

Wie bei Intrinsic insgesamt steht der Mensch mit seiner Persönlichkeit, seinem individuellen Lebensweg, seiner Motivation, seinen Fähigkeiten und seinen Kompetenzen im Fokus der Ausbildung zum Edupreneur. Die Lernerfahrung ist keine Einbahnstrasse sondern ein offener Austausch zwischen Studierenden und Mitwirkenden, den Arbeitsbereichen oder der Erkenntnis aus der individuellen Lernreise. Damit beteiligen sich alle Studierenden auch an der Weiterentwicklung von Intrinsic als Organisation. 

IMG_9036.JPG
IMG_9369 2.JPG
IMG_9951.JPG
IMG_8265_2.jpg

Übrigens: Unser Edupreneur-Studiumskonzept schafft auch individuellen Mehrwert unter Berücksichtigung geltender Corona-Massnahmen. Zum Glück konnten wir bereits Erfahrungen sammeln auch zu sinnigen, wertschöpfenden Online- & Hybrid-Bildungsformaten. Olé!

3 Edupreneur Optionen zu vielerlei beruflichen Möglichkeiten: FULL – FAN – FLEX

Option 1:
Edupreneur FULL

– Kick-Off «Offsite»
– 18 Tage, 15 Module, CHF 4'800.– (inkl. Offsite & Assessment)
– Peer-to-Peer Coachings
– Campustag: Freitag
– Interdisziplinäre Module mit Studiengang «Lernbegleiter:in»
– Voraussetzung: Lust, Wille und Motivation eine initiale Idee, Methode, ein Projekt oder einen Prozess weiterzuentwickeln.

 

Option 3:
Edupreneur FLEX

– Interesse an spezifischen, ineinander logisch und voneinander klar abgetrennten Themen
– Individuelle Auswahl von Modulen aus vier Themenblöcken:
  1. Persönlichkeitsentwicklung & Lernen 
  2. Ideenentwicklung 
  3. Projektaufbau & Stakeholdermanagement 
  4. Branding & Storytelling
– Kosten: Nach individueller Absprache, abhängig von Intensität.
– Voraussetzungen: Lust, Wille, Motivation

Option 2:
Edupreneur FAN

– Kick-Off «Offsite»
– Cherry-picking Edupreneur Studiengang
– 5 Tage, 3 Module, CHF 1'500.– inkl. Offsite, exkl. Assessment CHF 500.–
– 2 Educathons. Ideen- und Testing-Sprint
– Voraussetzung: Lust, Wille, Motivation. Falls eine Idee besteht: Eine klar formulierte Challenge und Vorstellung einer 
Idee, die in den Educathon eingebracht werden.

 

Fragen, Kritik, Wünsche, Ideen?

Robin freut sich darauf.
rm@intrinsic.ch
freuen.jpg

Edupreneur der ersten Stunde:

Petra
Marty

«Netpathie steht für Netz
(-werk), Bewusstsein, Resilienz und Empathie im Spannungsfeld zwischen virtuellem und physischem Raum.»

Petra Marty

Dein ungefährer Flow

Flow_Edupreneur.jpg

Interessiert? Dann melde dich bei Robin oder Georg – oder komm an einem Infotag vorbei.

Eckdaten Studium
 

  • ​Frühlingssemester: 21.2.–2.7.22

  • Kick-Off «Offsite»: 24.2–27.2.22

  • Campustag: immer freitags

  • Colearning-Tag: immer donnerstags

  • Kosten variieren je nach gewählter Option FULL, FAN, FLEX.

Robin_Kontakt.jpg
Georg_Kontakt.jpg

Edupreneur Curriculum und Kompetenzbereiche

Edupreneure entwickeln im Studium ihre Persönlichkeit und ihre Ideen, denn beides muss kontinuierlich wachsen, um wirkungsvoll das Bildungssystem zu prägen. 

 

Persönlichkeitsentwicklung

Edupreneure bauen Fähigkeiten und Kompetenzen auf, die ihnen helfen, selbst reflektiert und lernend an Herausforderungen heranzugehen. Spielerisch gehen sie mit ihrer eigenen Vulnerabilität um, setzen Prioritäten und entwickeln Routinen, um gesund ins Abenteuer Edupreneur zu starten – egal ob sie offline, digital oder blended unterwegs sind. 

 

In der Zusammenarbeit mit anderen Personen entwickeln Edupreneure ein WIR-Gefühl, welches sie und ihr Projekt in das grosse Ganze einfügt. Dabei sind sie offen, andere an  ihrem Erfahrungsschatz teilhaben zu lassen. Sie arbeiten an sich und ihrer eigenen Persönlichkeit, lernen wie man ein Team aufbaut, und wie man seine Anliegen gegen Aussen vertritt. Bei Verhandlungen gehen Edupreneure strategisch vor und wissen, wie sie andere Stakeholders für sich und ihr Vorhaben gewinnen können. 

 

Ideenentwicklung

Edupreneure entwickeln in der Edupreneur-Ausbildung eine Idee, welche die Form eines Edustartups, eines Produktes, eines unternehmensinternen Projektes, einer Methode oder eines neuen Prozesses annehmen kann. Mit Werkzeugen aus dem Design Thinking und Lean Business Model entwickeln Edupreneure ihre Idee weiter oder iterieren mit ihrem existierenden Geschäftsmodell. Sie lassen sich von etablierten Projekten und Unternehmen inspirieren und lernen aus best practices und anderen Disziplinen, um neue Bereiche im Bildungsbereich zu eröffnen und Impulse anzustossen. Dabei bauen sie Fähigkeiten und Kompetenzen im Projekt-und Prozessmanagement, Finanzierung und Digitalisierung auf. Sie entwickeln oder überarbeiten ihre Strategie, um wirkungsvoll durchstarten zu können. 

 

Edupreneure tragen ihre Idee in die grosse weite Welt und kommunizieren dabei gekonnt und kohärent ihre Theory of Change. Sie gehen Partnerschaften ein und finden heraus, welche Stakeholders sie auf dem edupreneurischen Weg unterstützen könnten. Dabei profitieren sie vom Intrinsic-Netzwerk und einem intensiven Austausch zu Peers, Experten und Coaches. Von der Intrinsic-Partnerschaft mit Learnlife profitieren Edupreneure durch den Einfluss des Learnlife-Lernparadigmas, durch die entsprechenden Methoden und durch das internationale Netzwerk.