top of page

Plan L – Zweite Kohorte von «Poldis» startet

Was tun 19 kühne Macher:innen bei brütender Hitze in der letzten Schulferienwoche bei Intrinsic?


Genau:

👉 Sie bereiten sich auf ihre Lehrtätigkeit vor! Wobei sie weder adäquate Ausbildungen, geschweige denn entsprechende Berufserfahrung haben.

👉 Sie tun es, weil sie sich in Zeiten des Lehrpersonenmangels in den Dienst der Schule stellen und damit gesellschaftliche Schäden vermeiden.

👉 Sie springen ins kalte Wasser. (Immerhin!)


🪩 Und was für spannende Menschen das sind! Von der Profisportlerin über den Juristen bis hin zur Sachbearbeiterin ist alles dabei. Auch wenn sie nicht alle pädagogischen Theorien auswendig kennen: Lebenserfahrung und Persönlichkeit sei den Schüler:innen gewiss.


🎪 Somit ist gestern der «Plan L» erfolgreich gestartet, das Begleitprogramm für Lehrpersonen ohne Diplom! Den ersten Tag des zweitägigen Kickoffs gestalteten:

Nadine Bühlmann, Primarlehrerin und ehemalige Schulleiterin

Eva Isberg: Lehrperson und Educational Design Thinking Expertin

Christian Müller, Co-Lead Intrinsic

Zilia Späni-Bachmann Lehrerin IF / DaZ, Bildungskommission Meggen LU

– Zoé Straub, Oberstufenlehrerin


Heute geht das Programm heiter weiter mit:

Georgina Bachmann, Schulleiterin

Burg Dani, Oberstufenlehrer, ehem. Schul- & Internatsleiter

– Carl Bossard, Gründungsrektor Pädagogische Hochschule Zug


Wir sind dankbar für das reichhaltige Netzwerk an Beitragenden. Danke auch an Inge Rychener vom Institut Unterstrass an der PH Zürich für die gemeinsame Entwicklung und Prof. Tobias Leonhard von der Pädagogische Hochschule Zürich für das Forschungsprojekt «Aussergewöhnlicher Berufseinstieg im Kanton Zürich», siehe auch https://www.srf.ch/radio-srf-3/lehrpersonenmangel-ohne-lehrdiplom-unterrichten-funktioniert-das


Mit gegenseitiger Unterstützung lassen sich Krisen am besten meistern. Weitere Informationen zum Plan L gibt es hier.


Comentarios


bottom of page